Rückblick Lesungen von Andreas Kelermann und Hannes Nygaard

„Diagnose: ADS“ war Thema für Lesung und Diskussion im Buch-Museum Nordstrand

Andreas Kellermann, Lehrer und Heilpraktiker für Psychotherapie in Berlin mit Zweitwohnsitz auf Nordstrand, hat mit seinem neuesten Buch „Diagnose ADS“ einen Thriller um eine Fehldiagnose und deren tödliche Folgen veröffentlicht. Das Geschehen beginnt in Berlin und findet mitten in der Nordsee ein unvorhergesehenes Ende. Bei einer Lesung mit vorheriger Einführung in das Thema stellte der Autor am Freitag, 25. April, im Buch-Museum Nordstrand (Herrendeich 22) seinen Roman vor. Nach der Lesung mit anschließender Diskussion fand eine Signierstunde statt. Der Eintritt war frei.

Rückblick auf die Lesung mit Hannes Nygaard

Weihnachten mit Hannes Nygaard im Buch-Museum auf Nordstrand

Weihnachten mit Hannes Nygaard im Buch-Museum auf Nordstrand

Der Nordstrander Erfolgsautor Hannes Nygaard, in ganz Norddeutschland bekannt durch seine „Hinterm-Deich-Krimis, las am 19. Dezember ab 19 Uhr im voll besetzten „Buch-Museum Nordstrand“ (Herrendeich 22, www.buch-museum-nordstrand.de) Weihnachts-Geschichten aus seinem neuesten Werk: „Unwahrheiten für das Kopfkissen“ (M.-G.-Schmitz-Verlag/Nordstrand). Anlass war die Monatsausstellung im Nordstrander Buchmuseum, bei der im Dezember das Thema Weihnachten im Mittelpunkt steht. Nach der Lesung fand eine Signierstunde statt. Der Eintritt (inkl. eines Begrüßungsgetränkes) war frei.  Im neuen Nordstrander Buch-Museum liegen sämtliche Krimis von Hannes Nygaard, erschienen im Emons-Verlag/Köln; während der regulären Öffnungszeiten und nach telefonischer Voranmeldung jederzeit zum kostenlosen Schmökern bereit.

Ausschnitte aus der Lesung von Hannes Nygaard aus seinem neuen Werk “Unwahrheiten für das Kopfkissen” sollten am am 4.2.2014 im “Offenen Kanal/Westküste” als Radiobeitrag gesendet werden, doch der Betreuer der Sendung, Gerd Maschmann, ist am 28,1,2014 plötzlich verstorben. Gerd Maschmann war Seele und Motor des OK-Studios Nordstrand. Das Buch-Museum und der Förderverein für Kultur auf Nordstrand trauern um ihn.